AGB.

Willkommen auf der Bereitstellungsseite der Porsche Austria GmbH & Co OG!

Im Folgenden finden Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) für unser Bereitstellungsservice. Bitte nehmen Sie sich Zeit, diese aufmerksam zu lesen, denn sämtliche Leistungen, die Sie auf topdealsonline.at buchen können, unterliegen diesen AGB und durch den Abschluss eines Bereitstellungsvertrages über ein Fahrzeug erkennen Sie diese Bedingungen ausdrücklich als rechtsverbindlichen Bestandteil des Vertrages an!

Bitte beachten Sie, dass zur besseren Verständlichkeit auf eine gendergerechte Formulierung verzichtet wurde. Sämtliche personenbezogenen Bezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Porsche Austria GmbH & Co OG, A-5020 Salzburg, Louise-Piëch-Straße 2, FN 27015 d / Landesgericht Salzburg, für die Online-Plattform https://www.topdealsonline.at

 

 

  1. Allgemeine Bestimmungen

1.1 Die Porsche Austria GmbH & Co OG (nachfolgend "Porsche" genannt) bietet über die Online-Plattform „Top Deals Online“ entgeltlich die Möglichkeit an, ausgewählte Gebraucht-Fahrzeuge von einem Händler zu einem anderen ausgewählten Vertragshändler in Ihrer Nähe transportieren zu lassen, um diese dort anschließend besichtigen, Probe fahren und letztlich auch kaufen zu können („Bereitstellungsservice“).

1.2 Porsche tritt hierbei lediglich als Anbieter des Bereitstellungsservices und Organisator des Transportes auf. Porsche wird nicht Vertragspartner eines etwaigen Kaufvertrages über ein Gebraucht-Fahrzeug. 

1.3 Porsche ist nicht für die Daten zu den Gebraucht-Fahrzeugen, welche auf der Online-Plattform abgerufen werden können, verantwortlich. Diese Daten werden von den Händlern gewartet. Insbesondere haftet Porsche nicht für die tatsächliche Verfügbarkeit der Gebraucht-Fahrzeuge und dafür, dass ein Kaufvertrag über ein Gebraucht-Fahrzeug abgeschlossen werden kann.

1.4 Pro Kunde kann zeitgleich immer nur ein Fahrzeug bereitgestellt werden.

1.5 Das Bereitstellungsservice wird zurzeit nur in Österreich angeboten.

1.6 Zur Nutzung des Bereitstellungsservice sind Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes berechtigt, die das Fahrzeug zur Besichtigung und/oder Probefahrt bereitstellen lassen möchten. Rent-A-Car-Unternehmen und Wiederverkäufer sind daher explizit ausgeschlossen.

1.7 Der Kunde erkennt mit Abschluss eines Bereitstellungsvertrages die gegenständlichen AGB als rechtsverbindlichen Bestandteil des Vertrages an.

1.8 AGB des Kunden gelten nicht als vereinbart und sind daher unwirksam.

1.9 Änderungen und Ergänzungen zu den auf Grundlage dieser AGB abgeschlossenen Verträgen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform; das Gleiche gilt für das Abgehen von diesem Formerfordernis. Mündliche Nebenabreden haben keine rechtliche Wirkung.

1.10 Porsche behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit einseitig zu ändern. Die für Sie und Ihren Bereitstellungsvertrag gültigen AGB sind jene, die zum Zeitpunkt Ihrer Bereitstellungsanfrage auf der Website abrufbar sind/waren und denen Sie durch Ihre Bestätigung bei Abschluss eines Bereitstellungsvertrages ausdrücklich zugestimmt haben. Nach Vertragsschluss werden Ihnen die für Sie gültigen AGB zudem in der Bestätigungsemail zur Verfügung gestellt.

 

  1. Wirksamkeitsdatum

2.1 Der Bereitstellungsvertrag wird wirksam, sobald das ordnungsgemäß ausgefüllte Bestellformular von Porsche und dem Händler mittels E-Mail bestätigt und die Reservierung damit angenommen wurde.

2.2 Porsche behält sich vor, Bereitstellungsanfragen ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

 

  1. Bereitstellung

3.1 Das Bereitstellungsservice sichert Ihnen – vorbehaltlich der Zustimmung durch Porsche und den Händler – den Transport Ihres gewünschten Fahrzeugs an den Standort des von Ihnen ausgewählten Händlers. Die Bereitstellung stellt jedoch keinen Kauf des Fahrzeugs dar. Sobald Ihr reserviertes Fahrzeug beim von Ihnen ausgewählten Händler eingetroffen ist, werden wir Sie bitten, den Händler aufzusuchen (bitte beachten, dass eine Auslieferung nur in Österreich möglich ist!), der mit Ihnen die Besichtigung und Probefahrt Ihres Fahrzeuges vornehmen kann. In weiterer Folge kann mit dem Händler ein Kaufvertrag erstellt werden, der den Kaufpreis des Fahrzeugs sowie jegliche anfallenden Gebühren enthält. Bitte beachten Sie, dass Sie die Bereitstellungsgebühr nicht rückerstattet bekommen und diese auch nicht vom Kaufpreis abgezogen werden kann, sollten Sie das Fahrzeug letztlich nicht kaufen.

3.2 Porsche wird sich bemühen, das Fahrzeug innerhalb von 5 Werktagen ab Annahme der Bereitstellungsanfrage zu transportieren; Sie haben jedoch keinen Anspruch darauf, dass das Fahrzeug innerhalb dieser 5 Tage transportiert wird.

 

  1. Preise und Zahlung

4.1 Die Bereitstellungsgebühr beträgt EUR 199,00 und beinhaltet die gesetzliche Umsatzsteuer in Höhe von 20%. Für einen begrenzten Zeitraum von 19.11.2020 bis zum 07.12.2020 wird nur eine verminderte Bereitstellungsgebühr von EUR 19,- eingehoben. 

4.2 Sollten Sie es unterlassen, das Fahrzeug nach dem erfolgten Transport zu dem von Ihnen ausgewählten Händler zu besichtigen und/oder Probe zu fahren, erhalten Sie die Bereitstellungsgebühr nicht zurück. Beachten Sie jedoch die näheren Informationen zu Ihrem Recht auf Rücktritt in Punkt 12.

4.3 Sie können die Bereitstellungsgebühr auf folgende Weise bezahlen:

Mittels Kreditkarte der Firmen VISA und Mastercard:

Bei Bezahlung mittels Kreditkarte geben Sie während des Bestellvorganges die Daten einer gültigen Kreditkarte ein. Anschließend wird der Betrag Ihrer Bestellung auf dieser Kreditkarte reserviert. Die Abbuchung erfolgt jedoch erst, sobald das gewünschte Fahrzeugs an den Standort des von Ihnen ausgewählten Händlers transportiert wird. Ein nachträglicher Widerruf der Abbuchungsermächtigung durch Sie ist unzulässig.

 

  1. Aufrechnungsverzicht

Sie sind grundsätzlich nicht berechtigt, Forderungen von Porsche mit allfälligen Gegenforderungen, welcher Art auch immer, zu verrechnen; es sei denn Porsche, hat die Gegenforderungen schriftlich anerkannt oder sie sind rechtskräftig festgestellt worden.

 

  1. Anerkenntnisse; Nicht-Übertragbarkeit

Sie verstehen hiermit, dass wir Ihre Bereitstellungsgebühr nicht separat oder bei einer dritten Person oder innerhalb eines Treuhandvertrags anlegen. Zinsen auf die Bereitstellungsgebühr werden nur bei Widerruf des Bereitstellungsvertrages (Punkt 12) bezahlt. Ihr Bereitstellungsvertrag ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Porsche nicht auf eine Drittpartei übertragbar oder an eine solche abtretbar.

 

  1. Gewährleistung / Haftungsbestimmungen / Beschwerden

7.1 Porsche übernimmt keine Haftung dafür, dass das Fahrzeug tatsächlich verfügbar ist oder ein Kaufvertrag über das Fahrzeug abgeschlossen werden kann. Sollte das Fahrzeug nicht mehr verfügbar sein, werden Sie so schnell wie möglich von uns informiert und Sie erhalten gegebenenfalls umgehend Ihre Bereitstellungsgebühr zurück.

 7.2 Porsche haftet Verbrauchern im Sinne des KSchG ausschließlich im Zusammenhang mit dem angebotenen Bereitstellungsservice und nur für grobe Fahrlässigkeit, Vorsatz und für jegliche schuldhafte Verursachung eines Schadens an der Person in vollem Umfang. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit, der Ersatz von Folgeschäden und Vermögensschäden, nicht erzielten Ersparnissen, entgangenem Gewinn, verlorengegangenen Daten, Zinsverlusten und von Schäden aus Ansprüchen Dritter gegen den Kunden sind im weitestmöglichen, rechtlich zulässigen Umfang ausgeschlossen. Insbesondere sind jegliche Ansprüche bei Ausfall der Porsche-Server und einem allenfalls damit verbundenen Untergang der Bereitstellungsanfrage ausgeschlossen.

7.3 Der Haftungsausschluss umfasst auch Ansprüche gegen unsere Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen aufgrund Schädigungen, die diese dem Kunden mit Bezug auf diesen Vertrag und/oder ohne Bezug auf einen Vertrag ihrerseits mit dem Kunden zufügen.

7.4 Als Verbraucher haben Sie die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr. Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei unserem Auftragsabwickler unter folgender E-Mail-Adresse einbringen: office@topdealsonline.at

 

  1. Anwendbares Recht / Gerichtsstand

8.1 Für alle im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung entstehenden Meinungsverschiedenheiten und Rechtsstreitigkeiten gilt ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

8.2 Gerichtsstand für Verbraucher, sofern diese ihren Wohnsitz im Inland haben, ist das Gericht, in dessen Sprengel der Verbraucher seinen Wohnsitz, seinen gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung hat.

 

  1. Salvatorische Klausel

Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder des durch sie ergänzten Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt und der Vertrag und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben im Übrigen für beide Teile wirksam. Die Vertragspartner sind verpflichtet, eine neue Bestimmung unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen zu vereinbaren, die dem mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten Zweck am nächsten kommt.

 

  1. Urheberrecht

Sämtliche Darstellungen und Texte der www.topdealsonline.at Homepage einschließlich vorstehender Allgemeiner Geschäftsbedingungen sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche über die bestimmungsgemäße Nutzung im Rahmen des Bereitstellungsvertrages hinausgehende Verwendung, insbesondere vervielfältigen, nachahmen u. ä., ist ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von Porsche untersagt.

 

  1. Datenschutz und -sicherheit


Datenschutz - Details


12. Besondere Bestimmungen für Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes für den Fernabsatz

Widerrufsrecht/Widerrufsbelehrung:

 

12.1 Als Verbraucher im Sinne des KSchG haben Sie das Recht, den Bereitstellungsvertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

12.2 Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

12.3 Sollten Sie wünschen, dass Porsche das Fahrzeug bereits vor Ablauf dieser vierzehntätigen Frist transportieren soll, so haben Sie dies ausdrücklich in Ihrer Bereitstellungsanfrage zu verlangen. In diesem Fall entfällt Ihr Recht auf Rücktritt vom Vertrag in dem Moment, in dem das Fahrzeug bei dem von Ihnen gewählten Vertragshändler für Sie bereitsteht (wenn der Vertrag unsererseits also erfüllt ist). Sollte das Fahrzeug noch nicht für Sie bereitstehen, hat Porsche aber bereits mit dem Transport begonnen, so haben Sie Porsche einen Betrag zu zahlen, der im Vergleich zum vertraglich vereinbarten Gesamtpreis verhältnismäßig den von Porsche bis zum Rücktritt erbrachten Leistungen entspricht (wenn wir also bereits mit der Erfüllung begonnen haben).

 

12.4 Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Porsche Austria GmbH & Co OG

Automobilvertrieb / Großhandel

A-5020 Salzburg

Louise-Piech-Straße 2

Postfach 164

Telefon +43/622/4681-0

E-Mail: office@dasweltauto.at

 

Rechtsform: Offene Gesellschaft

Sitz: Salzburg FN 27015 d / Landgericht Salzburg

DVR: 0088412

UID-NR.: AUT 34242904

 

WKO – Fachgruppe Fahrzeughandel & Kraftfahrzeugtechnik

Gewerbe- und berufsrechtliche Vorschriften: Gewerbeordnung (www.ris.bka.gv.at)

Aufsichtsbehörde: Magistrat Salzburg

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das unten beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Ihnen wird zudem in der Bestätigungsemail ein Musterwiderrufsformular übermittelt.

12.5 Die Widerrufsfrist ist gewahrt, sofern Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechtes vor Ablauf der Frist abgesendet haben.

12.6 Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

12.7 Als Verbraucher haben Sie die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr. Sie können Ihre Beschwerde auch direkt bei uns unter folgender E-Mail-Adresse einbringen: office@topdealsonline.at

Ein Musterwiderrufsformular finden Sie auf der nächsten Seite:


 

Widerrufsformular

 

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

 

An

 

........................................................................................................

[Name, Anschrift, Telefonnummer, Faxnummer, E-Mai-Adresse des Unternehmens]

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

    

-Bestellt am (*) / erhalten am (*)

 

-Name des/der Verbraucher(s)

 

-Anschrift des/der Verbraucher(s)  

 

-Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

-Datum  

 

 

(*) Unzutreffendes streichen.

up